Ein Morgen im Waldnäscht

Bereits auf dem Weg zum Waldplätzli machen wir erste Entdeckungen. Wo kommen die vielen Blätter am Boden her? Beim Waldsofa angekommen, begrüsst uns Charlie, die Schnecke. Gemeinsam singen wir das Anfangslied, erinnern an wichtige Regeln oder an Aktivitäten, die heute möglich sind. Die meisten können kaum warten, bis sie spielen können. Was wollen wir heute sein? Piraten, Bauarbeiter, Feuerwehrmänner? Oder Schneckendompteure? Klettern, in die Hängematte liegen, schaufeln, sägen... Einige helfen sehr gern beim Feuermachen. Manchmal können wir basteln, lernen ein Värsli oder Lied, machen eine Erkundungstour. Bald knurrt der Magen, und das Znüniglöggli läutet. Auf dem Winterplätzli gibt es neben den feinen Sachen von Mami grillierte Würstchen und Punsch! Wir gehen wieder spielen – oder muss jemand aufs Wald-WC? Wenn am Schluss das Glöggli noch einmal ertönt, treffen wir uns zur Geschichte und machen uns dann wieder auf den Heimweg.